Kennzahlen zur Bewertung einer Aktie am Markt

Volatilität
Zeigt in Prozent das Schwankungsmaß an, der relativen Kursdifferenz zur Standardabweichung. Gemessen wird für einen bestimmten Zeitraum, meistens einen Monat.

Beta
Zeigt die Volatilität einer Aktie im Verhältnis zum Gesamtmarkt an. Wenn das Beta z.B. 1,2 beträgt, ist die Aktie 20 Prozent volatiler als der Gesamtmarkt. Bei einem Beta von unter 1 ist die Aktie weniger volatil als der Gesamtmarkt.

Relative Performance
Zeigt an, ob sich der Kurs einer Aktie in einem bestimmten Zeitraum besser oder schlechter entwickelt hat als der Gesamtmarkt. Diese Kennzahl deckt Stärken oder Schwächen der jeweiligen Aktie auf.

Momentum
Zeigt die Intensität der Kursbewegung einer Aktie an. Werte größer als 1 zeigen eine Verstärkung. Werte kleiner als 1 zeigen eine Abschwächung und damit einen eventuell bevorstehenden Trendwechsel.

Kennzahlen zur fundamentalen Bewertung einer Aktie

Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV)
Zeigt den Kurs im Verhältnis zum Gewinn jeder Aktie an. Je niedriger der Wert ist, umso besser. Je nach Branche gelten spezifische Werte als günstig.

Price-Earning-To-Growth (PEG)
Zeigt an, ob eine Aktie trotz eines höheren KGV günstig bewertet ist. Werte kleiner als 1 gelten als gut, Werte bis 2 als normal. Das KGV wird geteilt durch das erwartete jährliche Gewinnwachstum eines Unternehmens.

Kurs-Cashflow-Verhältnis (KCV)
Zeigt den Kurs im Verhältnis zum Cashflow je Aktie an. Wird manchmal vor dem KGV verwendet, weil der Cashflow mit Bilanztricks nicht so beeinflusst werden kann als der Gewinn. Je niedriger der Wert, umso besser.

Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV)
Zeigt den Kurs im Verhältnis zum Umsatz je Aktie an. Diese Kennzahl wird herangezogen, wenn noch keine Gewinne im Unternehmen angefallen sind. Das ist meistens bei jungen Unternehmen der Fall. Zahlen mit weniger als 1 können auf eine gute Bewertung hindeuten.

Goldpreis

Währungsrisiko
Der Goldpreis wird in Dollar an den Weltmärkten gehandelt. Für den Anleger aus Deutschland besteht also ein Euro/Dollar-Währungsrisiko. Ein steigender EUR/USD-Wechselkurs ergibt einen zusätzlichen Verlust der Goldinvestition. Ein fallender EUR/USD-Wechselkurs einen zusätzlichen Gewinn der Goldinvestition.

Kurioses

Nur 31 Aktien in New York gehandelt
Die New York Stock Exchange an der Wallstreet ist die größte Börse der Welt. Dort wechseln täglich mehrere hundert Millionen Aktien ihren Besitzer. Es geht allerdings auch anders. Am 16. März 1830 gab es das geringste Handelsvolumen in der Geschichte der New Yorker Börse. An diesem Tag gingen gerade mal 31 Aktien über den Börsentisch. Am 27. Februar 2007 gab es das größte Handelsvolumen mit mehr als vier Milliarden Aktien.

Verhaltensregeln für Trader

Die Psychologie entscheidet
Die psychologische Verfassung eines Traders entscheidet maßgeblich über Erfolg oder Misserfolg am jeweiligen Handelstag. Der Idealzustand wäre ein Mensch ohne jeglicher Emotion.

Die größten Fehler werden begangen, wenn schnelle und hohe Gewinne bzw. Verluste realisiert werden. Das heisst: Es ist ratsam nach mehreren erfolgreichen Trades hintereinander erstmal eine Pause zu machen um nicht in Euphorie zu verfallen. Gleiches gilt für mehrere Verlusttrades hintereinander. Am besten man verordnet sich in diesem Fall einige Tage Börsenverbot um Abstand vom Markt zu bekommen. Das gilt insbesondere für den extremen Erfolgsfall!

Wer den so genannten schlechten Tag hat, sollte es an diesem besser lassen. Man sollte eine klare Markterwartung haben, aber genauso schnell wieder über Bord werfen können. Am besten mehrere Szenarien im Hinterkopf behalten oder schnellstens neu entwickeln. Im Zweifelsfall nichts tun!

Einsteigern sei hier gesagt: Wer an der Börse noch kein Leid erfahren hat, wird langfristig niemals auf der Gewinnerseite stehen können. Entgegen vieler anderer Meinungen, halte ich nichts von Trockenübungen mit Spielgeld. Man kann damit allenfalls die technische Abwicklung an der Börse begreifen. Was aber die psychologische Erfahrung betrifft, ist echter Schmerz, also eigenes Geld verlieren, unumgänglich! Man wird sonst niemals die Gefahren des Marktes richtig verinnerlichen!

Witzig
Charttechnik geht nur so ungefähr, dann wirste Millionär.
Machste uff’n Milimeter, gehts runter zur Brücke bei Peter.

0 Comments

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

:smile 
:d 
:lmw 
:yes 
:klatsch 
:blume 
:easy 
:guck 
:happy 
:zwinker 
:oh 
:ja 
:kuss 
:knutsch 
:knips 
:tuschel 
:sauer 
:hm 
:pff 
:cool 
:flagge 
:fan 
:auto 
:bye 
:hallo 
:gruebel 
:frown 
:doof 
:brille 
:grins 
:hura 
:weg 
:winken 
:sandu 
:no 
:aetsch 
:feuerw 
:happyb 
:musik 
 

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account