Der 100fm Newcomer des Jahres steht fest!

Radio 100fm hat den Newcomer des Jahres gesucht und mit eurer Hilfe gefunden. Vom 14. Mai bis 30. November 2018 hattet ihr die Möglichkeit abzustimmen. 10 Künstler und Bands standen zur Auswahl und haben es ins Jahresvoting geschafft, vorgestellt von Philipp in seiner wöchentlichen Montagssendung “Der 100fm Wochenstart”. Nun ist es endlich soweit, der Newcomer des Jahres steht fest. Welche Preise dem Sieger winken und weitere News, erfahrt ihr im Newcomer Blog! Hier das offizielle Endergebnis:

Platz 1: IN2PARTS (53507 Stimmen)

IN2PARTS – Das schönste Geschenk (Vorgestellt am 19.03.2018)

Das sind Julia Sophie und ihre jüngere Schwester Louisa Marie aus Husum. Seit 2012 stehen die beiden gemeinsam auf der Bühne und präsentieren ein buntes Programm bestehend aus eigenen Songs, Charthits, Oldies und sogar Kinderliedern. Mit mehreren Instrumenten wie Gitarre oder Geige begleiten sie sich auf der Bühne selbst. Im April 2016 gründete Julia ihre eigene Plattenfirma. Unter “Cricket Records” werden seitdem alle Songs für IN2PARTS produziert und veröffentlicht. Mit viel Spaß und Liebe zum Detail entstehen tolle Musikvideos wie beispielweise dass zum Song “Das schönste Geschenk”.

Platz 2: Kesh (46495 Stimmen)

Kesh – Rücken an Herz (Vorgestellt am 12.02.2018)

Kesh, mit bürgerlichem Name Max Meißner, ist 1992 in Frankfurt/Oder geboren. Aufgewachsen ist er in Fürstenwalde/Spree. Dort beginnt er mit 14 Jahren eigene Raptexte zu schreiben, probiert sich in verschiedenen Stilen aus und lernt in den nächsten Jahren viele Facetten des Raps kennen. Schnell begreift er, dass ihn Rap und Hip Hop nicht vollständig erfüllen und fängt an musikalisch andere Wege zu gehen. Immer auf der Suche nach der richtigen Musik für seine deutschen Texte. Und er will auf die Bühne, live spielen, aber nicht wie all die anderen Rapper. Kesh will eine Band. Und um sich selbst den Druck zu machen auch wirklich nach einer zu suchen, meldet er sich bei einem Bandcontest an. Wie das Schicksal so will, findet die Band ihn und sie fangen an für ihren ersten Auftritt zu proben. Nach einigen gewonnenen Contests, vielen weiteren Live-Auftritten und 2 CD´s, kreiert Kesh mit seinem Team eine eigene Art, Rap mit Stilen wie Funk, Rock und Pop zu mischen. Das eigene Ding durchziehen ist die Motivation immer weiter zu machen. Frei nach dem Motto: Ein Weg, ein Ziel! Der Titel Rücken an Herz klingt wie eine Mischung aus “Casper” und “Kiss”.

Platz 3: Verrockte Jungs (3464 Stimmen)

Verrockte Jungs – Hab dich voll gern (Vorgestellt am 23.04.2018)

Verrockte Jungs ist eine junge Cover-Band aus Neubrandenburg, die jedoch zunehmend auch eigene Songs präsentiert. Gegründet wurde die Band erst 2017, als die Bandmitglieder gerade im Alter zwischen 10 und 11 Jahren waren. Frontmann Finn Cornel übernimmt die Gitarre und den Gesang. Der Bass wird von Leon gespielt und an den Drums sitzt Artur. Ihr Bühnenprogramm ist bereits jetzt schon äußerst facettenreich und braucht sich in keiner weise vor anderen zu verstecken. Mit Hits von den Toten Hosen, Sportfreunde Stiller, Madsen oder Adel Tawil treffen sie den Zahn der Zeit und erweitern konstant ihre Setlist. In das große Newcomer des Jahres-Voting steigen die drei Jungs mit ihrem eigenen Song “Hab dich voll gern” ein.

Platz 4: Frank Frey (2443 Stimmen)

Frank Frey – Das sind die Momente (Vorgestellt am 05.02.2018)

Der Berliner Frank Frey ist seit Kindestagen von dem Wunsch beseelt, mit seiner Stimme die Menschen zu erreichen. So tastete er sich durch viele musikalische Gebiete auf der Suche nach seiner Bestimmung. Als junger Mann tourte er lange mit einer Soul- und Funkgruppe durch das Land und rockte danach für einige Jahre als Heavy Metal Sänger die Bühnen. Frank nahm die Gelegenheit wahr mit einer renommierten ABBA-SHOW als Darsteller des Benny Andersson durch die Welt zu reisen. Diese so unterschiedlichen musikalischen Stilrichtungen prägten seine Stimmfarbe und zeigen die Wandlungs- und Anpassungsfähigkeit. Im Jahr 2016 nahm er aus Neugier an einem Schlager-Casting teil, gewann den Contest als die Stimme Berlins und Brandenburgs und sein erster eigener Schlager lief sofort erfolgreich in den Radios. Sein erster Song lief zuerst auf Radio 100fm! Frank Frey bemerkte beim singen von deutschen Schlagern, wie sehr ihm diese Musikrichtung liegt und wie überraschend positiv die Leute auf ihn dabei reagierten. Durch seine vielfältigen Erfahrungen hat er keine typische Schlagerstimme und das ist es, was beim hören seiner Lieder die Menschen in ihren Bann zieht. Der Song “Das sind die Momente“ zeigt die kleinen Unebenheiten und das Gefühlschaos vor dem ersten Date mit der auserwählten Frau und wie schön es ist, wenn dann alles geklappt hat.

Platz 5: AlterTune (138 Stimmen)

AlterTune – Richtung Unendlichkeit (Vorgestellt am 05.03.2018)

AlterTune, das sind die Musiker RiDe, Zeus, Christian Kunz und Laura. Alle aus Berlin und Umland. AlterTune präsentiert eine gute Mischung aus stilvollem Rap und harmonischem Gesang mit ehrlichen und auch tiefsinnigen Texten auf deutsch. Das neuste Ergebnis ihrer Zusammenarbeit heißt “Richtung Unendlichkeit” und hat das Potenzial ein echter Ohrwurm zu werden. Besonders in’s Auge fallen die mit viel Mühe selbst produzierten Musikvideos der Vier.

Platz 6: Andreas Strott (96 Stimmen)

Andreas Strott – Will you go (Vorgestellt am 26.02.2018)

Durch Zufall sind wir auf Andreas Strott gestoßen und haben ihm direkt eine stimmliche Ähnlichkeit zu Weltstars wie Bryan Adams und Chris Norman attestiert. Andreas Strott kommt aus dem Herzen des Ruhrgebiets und braucht kein großes Beiwerk um seine Songs mit großer Leidenschaft zu präsentieren.

Platz 7: Brother Movement (93 Stimmen)

Brother Movement – Like a Picture (Vorgestellt am 09.04.2018)

Brother Movement ist Zwillingspower aus Wachtelberg bei Bonn. Dennis und Marvin Ledermann haben mit 9 Jahren angefangen Gitarre zu spielen und kurze Zeit später folgte das gemeinsame Singen. “Was im Probekeller unserer Eltern begann, ist inzwischen wesentlicher Bestandteil unseres Lebens geworden”, sagen sie. In den letzten 2 Jahren haben Dennis und Marvin hart an ihrer Musik gearbeitet und konnten sich durch eine Reihe von Live-Auftritten wie z.B. auf dem Peace Festival in Köln oder der kleinen Berlin-Tour, stetig verbessern. Der Höhepunkt ihrer Karriere war vor kurzem der Auftritt beim RedHeadDays in den Niederlanden vor 5000 Zuschauern. Aber nicht nur Live sind die beiden aktiv. Im September 2017 erschien das längst überfällige Debüt Album Brother Movement mit fünf erstklassigen Songs. Erst so merkt man, am besten mit Kopfhörer und geschlossenen Augen, welche Qualität in den Songs steckt, die mitunter auch direkt ins Herz gehen können.

Platz 8: STADTRUHE (68 Stimmen)

STADTRUHE – Rückenwind (Vorgestellt am 26.03.2018)

Die Bandmitglieder haben sich aus verschiedenen Musikrichtungen zusammengefunden. “Facettenreiche Rockmusik, die mit dem Pop flirtet und mit der restlichen Musikwelt liebäugelt”, so beschreibt die Band ihre Musik. Auf die Frage, was Stadtruhe denn eigentlich sei, gibt es eine klare Antwort: “Statt Ruhe gibt es Stadtruhe. Stadtruhe ist laut. Stadtruhe ist abwechslungsreich. Stadtruhe ist eingängig. Stadtruhe ist diese Band, mit diesen verdammten Songs, die einem morgens beim Zähneputzen einfallen und erst wieder in der Nacht aus dem Kopf gehen.” So hat es ein laut Selbsteinschätzung, launischer Gitarrist der Band formuliert. Stadtruhe sind: Laura (Gesang), Lea (Bass), Jan (Gitarre), Vico (Schlagzeug) und Thommy (Gitarre).

Platz 9: Mike van Hyke (60 Stimmen)

Mike van Hyke – Goodbye heißt nicht auf Wiedersehen (Vorgestellt am 19.02.2018)

Erste Bühnenauftritte mit 13 Jahren, 2016 bei der Schlager-Trophy von “Gute Laune TV” auf Platz 3 und 2017 die Teilnahme an der RTL-Show “Supertalent”. Das sind die Meilensteine in der Karriere von Mike van Hyke. Beim “Supertalent” gab es Standing Ovations für “Jenseits von Eden”. Die richtige Entscheidung mit diesem Song von Nino de Angelo anzutreten, denn er ist eines der großen Idole von Mike van Hyke. Mittlerweile ist er in ganz Deutschland auf Tour und in Ländern wie der Schweiz, Österreich und Holland unterwegs. Hier gab es schon gemeinsame Auftritte mit Micky Krause, Tony Christie, Christian Anders und vielen anderen Stars aus der Szene.

Platz 10: Captain Kafka (55 Stimmen)

Captain Kafka – Frauen mit Bärten (Vorgestellt am 12.03.2018)

“Musik muss im Innersten berühren, muss fröhlich oder traurig machen, euphorisch oder melancholisch sein. Sie muss erfüllen und verzaubern. Sie muss zu einem Teil von uns werden”. Diesen Anspruch verfolgt Captain Kafka. “Zugegeben, ein hoher Anspruch. Doch wir wollen keine Begleitmusik machen, keine Fahrstuhlmucke und kein Supermarktgedudel. Davon gibt es schon mehr als genug”, sagt Bassist Claudius Stauffenberg. “Wir wollen Lieder schreiben, die Gefühle auslösen. Lieder, in denen es etwas zu entdecken gibt. Lieder, die man nicht nach zwei Minuten schon wieder vergessen hat”. Captain Cafka sind Teresa Stauffenberg (Gesang), Florian Hain (Gitarre), Claudius Stauffenberg (Bass) und Daniel Schreiner (Schlagzeug). Auf der im August 2016 veröffentlichten EP “Grübelreise” finden sich sechs Songs. In ihnen steckt unser ganzes Herzblut sagt Claudius Stauffenberg. Geschichten in Dur und Moll. Geschichten zum Weinen, wie im Song “Schwarze Feen” und Geschichten zum Lachen in “Frauen mit Bärten”. Wir hoffen, das viele uns auf dieser Reise begleiten und das eine oder andere Souvenir in ihr Leben mitnehmen.

Log in with your credentials

or    

Forgot your details?

Create Account